Isa Vermehren hat keine Autobiographie hinterlassen.

Wohl aber gehören zu ihrem Nachlass u. a. ihr Buch "Reise durch den letzten Akt", das erstmals 1946 im Christian Wegner Verlag/Hamburg publiziert wurde (fünf Jahre vor ihrem Ordenseintritt), sowie schriftliche ordensinterne Informationen und zahlreiche Texte von Ansprachen, Vorträgen und Artikeln, die sie dann als Ordensschwester verfasste.

Das Bundesarchiv hat die Gesellschaft der Ordensfrauen vom Heiligen Herzen Jesu (Sacré-Coeur) in Deutschland um Überlassung des Nachlasses gebeten, den Schwester Vermehren ihrem Orden testamentarisch vermacht hat. Dieser Bitte hat der Orden entsprochen.